waves of action

OceanCamps

OceanCamps  – Lernen vom Meer:

Dieses Bildungsprojekt bietet dir einen erlebnisreichen Sommer mit tollen Angeboten in unseren OceanCamps an der Küste Südfrankreichs. Du triffst Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahren aus ganz Deutschland und ihr verbringt gemeinsam zwei aufregende, abenteuerliche und lehrreiche Wochen am und auf dem Meer.

Jedes Camp dauert zwei Wochen. Die erste Woche findet an Land statt, die zweite auf dem Wasser. An Land seid ihr auf einem Campingplatz in Küstennähe untergebracht, lernt euch gegenseitig kennen und erkundet euch und eure Fähigkeiten, die Gruppe und die wundervolle Umgebung direkt am Mittelmeer. Inhaltlich befasst ihr euch in dieser Zeit mit drei Schwerpunkten: Meeresbiologie, Grundlagen der Nachhaltigkeit und Selbstfürsorge.

Die zweite Woche auf unserem Katamaran Vaka Okeanos ist für viele das Camp-Highlight und ein unvergessliches Erlebnis. Kein Wunder, gemeinsam mit unserer Crew wird eure Gruppe zum eingeschworenen Team und packt bei allen Aufgaben an Bord mit an. Unsere Crew zeigt euch gerne, wie ihr Hydrophon, Planktonnetz und Mikroskop nutzen könnt, geht mit euch schnorcheln und teilt ihr marinebiologisches Wissen mit euch. Aber das Erleben steht hier ganz im Vordergrund: An Bord der Vaka Okeanos kannst du dich voll und ganz auf’s Meer einlassen.

So sehen Beispielhafte Tage im Landcamp und auf der Vaka aus

Ob du dich vorher schonmal intensiver mit dem Ozean auseinandergesetzt hast, spielt übrigens keine Rolle! Du bist neugierig und hast Lust, aktiv zu werden? Dann melde dich einfach an! Wir freuen uns auf dich! 

Termine:

OceanCamp 1
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
27.06.2024 – 11.07.2024
OceanCamp 2
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
4.07.2024 – 18.07.2024
OceanCamp 3
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
11.07.2024 – 25.07.2024
OceanCamp 4
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
18.07.2024 – 01.08.2024
OceanCamp 5
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
25.07.2024 – 08.08.2024
OceanCamp 6
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
01.08.2024 – 15.08.2024
OceanCamp 7
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
08.08.2024 – 22.08.2024
OceanCamp 8
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
15.08.2024 – 29.08.2024
OceanCamp Halligen 2024
im nordfriesischen Wattenmeer |
15. – 24.08.24
OceanCamp 9
Bildungsprojekt im Sommer an der Küste Südfrankreichs |
22.08.2024 – 05.09.2024
Recherchestipendium
Angebot für Nachwuchsjournalist*innen |
14. – 20.09.24

FAQs zu den OceanCamps

Um an einem unserer OceanCamps teilzunehmen, musst du zwischen 16 und 21 Jahre alt sein. Bei Jugendlichen unter 18 Jahren müssen die Eltern oder entsprechende gesetzliche Vertreter*innen deiner Teilnahme am Camp schriftlich zustimmen.

Unsere OceanCamps finden in kleinen Gruppen von sieben Teilnehmer*innen statt. Wenn sich innerhalb dieser kleinen Gruppe bereits Teilnehmer*innen kennen, hat das Einfluss auf die gesamte Gruppendynamik. Deshalb vermeiden wir es, Gruppenbewerbungen zu berücksichtigen. Sollte es für dich wichtig sein, mit einer dir bekannten Person am Camp teilzunehmen, dann vermerke das bitte in deiner Bewerbung und bitte die andere Person, dies ebenfalls zu tun. Sei dir aber bewusst, dass wir Einzelanmeldungen vorziehen. Paarbewerbungen können wir leider nicht berücksichtigen, weil sich dies zu sehr auf die Gruppendynamik auswirken würde.

Übrigens haben unsere Erfahrungswerte gezeigt, dass die Gruppe harmonischer ist, wenn sich die Teilnehmer*innen vorher noch nicht kennen. Ja, das macht vielleicht ein bisschen Angst und erfordert Mut, eröffnet dir aber die Möglichkeit, dich selbst ganz neu kennenzulernen. Durch die Erfahrungen, die ihr gemeinsam als Gruppe vor Ort macht, können wunderbare Freundschaften entstehen.

Die OceanCamps sind je Gruppe mit 7 Teilnehmer*innen besetzt. Die Gruppengröße ergibt sich aus den Schlafplätzen auf unserem Katamaran. Dort ist Platz für sieben OceanCamp Teilnehmer*innen und drei Crew.

Die An- und Abreise findet immer donnerstags statt. Gemeinsamer Start- und Endpunkt ist Frankfurt am Main Hauptbahnhof. Von dort aus geht es früh am Morgen, zwischen 5 und 6 Uhr, los mit dem Zug Richtung Süd-Frankreich.

Für diejenigen, die weiter entfernt wohnen, empfehlen wir am Vortag anzureisen und in Frankfurt oder Umgebung zu übernachten. Wir unterstützen gerne bei der Organisation. Es gibt eine Jugendherberge, die wir im letzten Jahr immer wieder in Anspruch genommen haben. Manche Teilnehmer*innen konnten auch bei anderen Campteilnehmer*innen, die in der Nähe wohnen, übernachten.

Bitte beachte: Einige Gruppen werden bei der Hinreise je von einer/einem Teamer*in  unseres Landcamps begleitet. Dies kann aber nicht bei der Anfahrt jeder Gruppe gewährleistet werden. Die Gruppen werden durch uns nach bestem Wissen und Gewissen auf die Hinfahrt vorbereitet.

Der Selbstkostenbeitrag für die OceanCamps liegt pro Person bei 400 €. Damit sind die Zugfahrt und ein kleiner Teil der Verpflegung abgedeckt. Die restlichen Kosten der Camps (Campingplatz, Aufenthalt auf unserem Katamaran, Verpflegung, Crew etc.) werden von der Okeanos Stiftung für das Meer getragen.

Die gemeinsame Abreise nach Frankreich in der Gruppe erfolgt von Frankfurt Hbf aus. Dies ist auch der Startschuss für das Campabenteuer. Die Kosten für die Anreise nach Frankfurt müssen selbst getragen werden sowie gegebenenfalls eine Übernachtung, falls die Anreise nach Frankfurt am Vortag erfolgt.

Besondere Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte beachte aber, dass Bordsprache Englisch ist und du für die Teilnahme an den Camps zwingend schwimmen können musst!

Bewerbungsende für die OceanCamps ist der 17.03.2024. In der Woche danach wird die Auswahl der Teilnehmer*innen und die Zuteilung in die Camps stattfinden. Wir hoffen, dass wir euch bis zum 24.03.24 eine Rückmeldung geben können. Spätestens aber in der Woche ab dem 25.03.2024 werden wir die Zu- und Absagen versenden.

Die Camps finden auf dem Camping Caravaning GCU statt. Dieser liegt zwischen Cavalaire-sur-Mer und La Croix Valmer, an der Cote d’Azur in Frankreich.

Die genaue Adresse des Campingplatzes ist: 58 Imp. Roux, 83240 Cavalaire-sur-Mer, Frankreich

Die Versorgung erfolgt ausnahmslos vegetarisch. Es werden zudem immer vegane Alternativen angeboten. Solltest du bestimmte Ernährungsbedürfnisse haben, teile uns das bitte mit.

Solltest du Vorerkrankungen haben, die sich auf deinen Alltag auswirken, ist es wichtig, dass du uns das bei der Anmeldung mitteilst, damit Team und Crew sich entsprechend darauf einstellen können.  Solltest du Unsicherheiten empfinden, sprich uns gerne direkt an. Wenn es aus unserer Sicht sinnvoll ist, bitten wir dich auch vorab um ein vertrauensvolles Gespräch, damit wir dich dann im OceanCamp bestmöglich begleiten und unterstützen können.

Meeresbiologie

In unserem Camp an Land und vor allem in der Zeit an Bord der Vaka Okeanos lernst du den Lebensraum Ozean besser kennen und bekommst die Gelegenheit, ihn auf vielfältige Weise zu entdecken und zu erforschen. Du lernst Grundzusammenhänge und Wirkungsketten unserer Ökosysteme kennen, erlebst die Bedeutung gesunder Meere in Hinblick auf unser Leben an Land. 

Nachhaltigkeit

Wie können wir die Bedürfnisse der Gegenwart so befriedigen, dass die Möglichkeiten zukünftiger Generationen nicht eingeschränkt werden? Du lernst politische und wirtschaftliche Zusammenhänge in Bezug zu Nachhaltigkeit kennen und warum diese nicht von deiner Inneren Haltung getrennt werden können. Außerdem experimentierst du mit Möglichkeiten, wie du im Alltag ganz einfach dazu beitragen kannst, unsere Lebensgrundlagen zu erhalten. 

Selbstfürsorge

Engagement für Umwelt und Gesellschaft setzt voraus, dass du deine eigenen Grenzen ernst nimmst und vom überwältigenden Großen in deine eigenen Möglichkeiten findest. Du lernst Wege in die Entspannung und Selbstfürsorge und Methoden zum Umgang mit Überforderung und Druck kennen.

Die LandCamp Gastgeber*innen 2024:

Vaka Okeanos – ein Polynesischer Katamaran im Mittelmeer

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Vakas sind traditionelle Katamarane, mit denen Polynesische Seefahrer unglaubliche seefahrerische Leistungen erbracht haben. Vaka Okeanos ist ein Nachbau dieser traditionellen Boote, ausgestattet mit moderner Technik. Unser Boot bewegt sich ausschließlich mit Wind und Solarenergie. So sparen wir Ressourcen und stören die Lebewesen im Meer nicht. Im Gegenteil: Wale und Delfine kommen uns regelmäßig besuchen, manchmal begleiten sie uns auch eine Weile und erlauben uns, sie in aller Ruhe zu beobachten.

Die Zeit auf der Vaka ist vergleichbar mit Campen auf einer winzigen Insel. Uns stehen sehr begrenzte Ressourcen zur Verfügung – von Platz über Strom bis hin zu Süßwasser. Was wir haben, müssen wir also weise nutzen und ohne Kooperation und Teamarbeit kommen wir nicht weit. Das schweißt dich, dein Team und die Crew richtig zusammen.

Vom Pazifik nach Südfrankreich

Die Vakas der Okeanos Stiftung für das Meer waren in den vergangenen 15 Jahren hunderttausende Seemeilen auf verschiedenen Missionen unterwegs im Pazifik, dem gefährlichsten Seegebiet der Welt. Das zeigt, wie seetauglich diese Boote sind.

Aber Vakas sind im Pazifik viel mehr als nur notwendige Transportmittel.  Sie sind ein Symbol dafür, wie stark die Menschen dort mit dem Ozean verbunden sind und wie viel sie über das Meer wissen. Seit der Gründung fördert Okeanos deshalb auch Projekte, die indigenes und lokales Wissen stärken.

Weil Vaka Okeanos ihre Wurzeln im Pazifik hat, dort gebaut wurde und im Einsatz war, lernst du an Bord auch etwas über die Geschichte. Unsere Partnerorganisationen im Pazifik freuen sich, dass die “Vaka Ohana”, die Vaka Familie, durch dich weiterwächst!

Die Crew:

Unsere Crew setzt sich aus zertifizierten, erfahrenen Segler*innen zusammen, die aus verschiedensten Ländern der Welt kommen. Bordsprache ist deshalb Englisch. Was unsere Crew verbindet, sind ihr Wissen über und ihre Begeisterung für den Ozean.

Bildquellen dieser Seite anzeigen

  • Charlotte Laura Steven: © Okeanos Stiftung
  • Emma Bittner: © Okeanos Stiftung
  • Fanny Sophie Kober: © Okeanos Stiftung
  • Josepha Heineck: © Okeanos Stiftung
  • Juliana Klee: © Okeanos Stiftung
  • Karlotta Hamburg: © Okeanos Stiftung
  • Levin Baldauf: © Okeanos Stiftung
  • Miriam Stollenwert: © Okeanos Stiftung
  • Moritz von Hippel: © Okeanos Stiftung
  • Nictié Kalthoff: © Okeanos Stiftung
  • Sarah Böhm: © Okeanos Stiftung
  • Sophie Annekatrin Reitz: © Okeanos Stiftung
  • Viola Görtz: © Okeanos Stiftung
  • vimeo-borlabs-cover: © Okeanos Stiftung
  • Fabian Baumgaertner: © Okeanos Stiftung
  • Nick Schmidt: © Okeanos Stiftung
  • Jorge Sanchez: © Okeanos Stiftung
  • Gaelle Guilbert: © Okeanos Stiftung
  • Lena Vavarou: © Okeanos Stiftung
  • Elle Gibson: © Okeanos Stiftung
  • Vaka Moanas Tahiti: Okeanos Stiftung
  • Vaka Okeanos: Manolo Ty